Skip to main content

Räumlichkeiten im Metzgerhaus

Was lange währt wird endlich gut … oder wie war das?

Nachdem ich schon eine ganze Zeit auf der Suche nach passenden und vor allem auch bezahlbaren Räumlichkeiten für ein kleinen privates Fotostudio war wurde ich nun endlich fündig.
In den letzten Jahren habe ich immer mehr Equipment angesammelt, das so langsam jede Ecke in unserem Wohnzimmer zustellt 😀
Auf Dauer sollte es auch keine Option sein, immer das Wohnzimmer komplett umzubauen, um zu shooten und dann hänge ich doch wieder im Fernseher, um den richtigen Winkel einzufangen

Hagen1Ebay Kleinanzeigen hat mich dann letztendlich einen Raum finden lassen. Ein Hobby Bastler, der eine Werkstatt zum Herstellen von Lautsprechern hatte, wollte das Hobby aufgeben und suchte einen Nachmieter. Das Gebäude wurde ursprünglich in der Nachkriegszeit von einem Metzger genutzt.
Das Gebäude hat zwei Etagen, wobei sich im unteren Teil zwei Garagen und eine Art Lagerraum gefindet. Die Garagen, die sich unter dem Raum befinden waren angeblich mal der Kühlraum. Von dem Flair ist bis auf eine massive Stahltür jedoch nichts erhalten.

Klingt…. fast perfekt. Wären da nicht die zum Teil schon angebrochenen einfach verglasten Fenster und die ungedämmten Wände, von denen der Putz runter kommt oder der stinkende Öl-Ofen, der vermutlich noch nie von einem Schornsteinfeger unter die Lupe genommen wurde. Leider fehlte auch ein Bad, aber das Krankenhaus mit Toiletten ist nur wenige Meter entfernt. Gemeinsam mit einem Freund, der ebenfalls hobbymäßig fotografiert, entschloss ich mich, den Raum zu mieten und die nächsten Monate viel Zeit und Geld in die Renovierung und Einrichtung unseres Studios zu setzen

Den Mietvertrag haben wir letzte Woche unterschrieben und die Schlüssel bekommen:-) Hiermit hatten wir die erste Herausforderung, nämlich einen Schlüsseldienst finden, der diesen uralten Schlüssel noch nachmachen kann.
Die Herausforderung ist gelöst.

Welche Probleme und Herrausforderungen sich bei der Renovierung stellen, werde ich sicher noch in dem ein oder anderen folgenden Beitrag schreiben. Erste einmal alles Ausräumen ….

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: